Dessous-Studie enthüllt: Nur 19 Prozent der Frauen haben Spaß am BH-Shopping


  • SugarShape-Studie „Curvy Survey“ zeigt: Fast 80 Prozent der Frauen tragen BHs, die nicht passen

  • Sieg über Shoppingfrust: SugarShape macht BH-Kauf zum sinnlichen Vergnügen

  • Neue SugarShape Basic-Kollektion für pure Weiblichkeit

Fliegenberg, 18.04.2013 – Sexy, sinnlich und ein pures Vergnügen… So sollte Dessous-Shopping sein, aber für viele Frauen wird der BH-Kauf regelrecht zu einer Odyssee. Das Lingerie- und Swimwear-Label SugarShape hat in seiner „Curvy Survey“ bei 585 Frauen nachgefragt, wie sie das BH-Shopping erleben. Knapp 70 Prozent geben an, unzufrieden mit dem Größenangebot zu sein, 50 Prozent bemängeln das Design der angebotenen Unterwäsche.

„Eine große Zahl der Frauen passt nicht in die marktüblichen Größen. Je kurviger ein Körper ist, umso schwieriger wird die Suche nach einem schönen, gut sitzenden BH. Als Kompromiss werden dann oft die Cups zu klein oder das Unterbrustband zu weit gewählt“, weiß Sabrina Schönborn, Gründerin und Geschäftsführerin von SugarShape. Eine Figur jenseits der Standardmaße macht entspanntes Dessous-Shopping nahezu unmöglich. Das frustriert über die Hälfte der Befragten und nimmt fast 60 Prozent jegliche Freude am Verpacken ihrer Kurven. Lediglich 19 Prozent haben Spaß am BH-Shopping. Dabei müsste es doch genau umgekehrt sein: Frauen sollten gerne Dessous kaufen und sich sexy dabei fühlen, nicht unwohl und genervt.

47 Prozent der Befragten stellen fest, dass bei ihnen das Unterbrustband des BHs am Rücken hochrutscht und bei ganzen 56 Prozent schneidet der Körbchenrand des BHs oberhalb oder seitlich in die Brust ein. Dadurch leidet fast die Hälfte (46 Prozent) sogar unter Nackenschmerzen. Nur bei 21 Prozent treten diese Probleme nicht auf. „Wichtig ist, dass das Unterbrustband fest am Körper sitzt, damit die Schultern entlastet werden. Damit dann auch noch das Körbchen perfekt passt, haben wir unser eigenes Größensystem entwickelt, auf dessen Basis wir mittlerweile 37 verschiedene BH-Größen anbieten können. Damit wird BH-Shopping kinderleicht“, so Laura Gollers, Gründerin und stellvertretende Geschäftsführerin von SugarShape.

Auf vielfachen Wunsch der Kundinnen wird nun die neue Basic-Kollektion „Pure“ gelauncht, die erstmals in den Unterbrustweiten 70 bis 100 erhältlich ist. Sie ist ab sofort in drei verschiedenen Farben, black, ivory und champagne, vorbestellbar. Das Besondere daran: Die Cups sind komplett nahtlos, so dass sie sich auch unter engen Tops nicht abzeichnen. In champagne sind sie selbst unter hellen Oberteilen unsichtbar. Hier trifft Funktionelles auf Sexappeal, denn die neue Basic-Kollektion hält nicht nur die weiblichen Reize an Ort und Stelle, sondern sieht auch frisch und verführerisch aus. Passend dazu gibt es natürlich auch wieder Panties und Strings ohne Bündchen, die sich wunderbar anschmiegen und nicht einschneiden.

Die neue Kollektion verspricht pure Weiblichkeit und optimal in Szene gesetzte Rundungen. Präsentiert wird sie wie immer von Kundinnen, die sich als Model beworben haben. „Mit SugarShape findet jede Kurve ein traumhaftes Zuhause - egal welche Bedürfnisse sie hat“, freut sich Sabrina Schönborn.

Zur Befragung
Für die Untersuchung „Curvy Survey“ wurden zwischen November 2012 und Januar 2013 insgesamt 585 deutschsprachige Frauen aller Altersstufen online befragt.