SugarShape klärt auf: Es kommt doch auf die Größe an!


  • 80 Prozent der Frauen tragen die falsche BH-Größe

  • Neues Video zeigt: BHs sorgen für Brust-Frust

Fliegenberg, 08.08.2013 - Hochrutschendes Unterbrustband, einschneidender Körbchenrand, Rücken- und Nackenschmerzen - BHs machen Frauen oft das Leben schwer, anstatt es zu erleichtern. So geht es auch den beiden Hauptdarstellerinnen im neuen SugarShape-Video. Sie gehören zu den alarmierenden 80 Prozent der deutschen Frauen, die eine falsche BH-Größe tragen, weil das marktübliche Angebot nicht ihren Bedürfnissen entspricht oder es an professioneller Beratung fehlt. Die meisten Betroffenen wissen gar nicht, wie ein BH optimal sitzen sollte und fühlen sich im Buchstaben-Wirrwarr um Doppel-D verloren, sodass sie häufig auf zu kleine Cups oder zu weite Unterbrustbänder zurückgreifen. Das ergab die aktuelle „Curvy Survey“ des Dessous-Labels SugarShape. Nur eine erschreckende Minderheit ist mit dem BH-Größenangebot zufrieden und fühlt sich beim BH-Kauf gut beraten, nicht einmal ein Fünftel hat Spaß am BH-Shopping.

Schluss mit dem Brust-Frust! In ihrem neuen Video „Es kommt doch auf die Größe an!“ macht sich SugarShape nun mit einem Augenzwinkern für passende BHs stark, die nicht nur ihren Zweck erfüllen, sondern auch für ein neues, sexy Körpergefühl sorgen. Wie ein BH richtig sitzen sollte und wie Frau souverän das Maßband schwingt, um ihre SugarShape-Größe zu ermitteln, verrät das Label unter https://www.sugarshape.de/bh-beratung/.

„Wir helfen unseren Kundinnen dabei, ihren idealen BH zu finden. Dafür haben wir ein eigenes Größensystem entwickelt, das gänzlich auf unverständliche Buchstaben verzichtet. In unserem Online Shop können sie aus über 40 verschiedenen Größen wählen und sich von unserem Expertenteam persönlich beraten lassen“, so Laura Gollers, Gründerin von SugarShape.

Infografik Curvy Survey

Zur Befragung
Für die Untersuchung „Curvy Survey“ wurden zwischen November 2012 und Januar 2013 insgesamt 585 deutschsprachige Frauen aller Altersstufen online befragt.